Peanut Shell

Aus Stage Nine
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Peanut Shell (Stacked/Double Shells) besteht aus zwei miteinander verbundenen Kugelbomben mit nur einer Ausstoßladung. Die beiden Bomben einer Peanut Shell werden entweder bei der Herstellung (beim "Pasting") fest miteinader verklebt, oder sie sind nur mit einer Plastik- oder Papiertüte oder mittels eines Seils verbunden. Der Name stammt von der typischen Form dieses Bombentyps, der an eine Erdnuss erinnert ("Peanut" = Erdnuss).

Die obere Kugelbombe wird beim Abschuss durch die heißen Gase und Funken Ausstoßladung mit angezündet und explodiert kurz nach der unteren (1-2 Sekunden später). Die pyrotechnischen Füllungen sind Sternbuketts oder andere Kugelbomben-Effekte, das Kaliber beträgt selten mehr als 125mm bis 150mm. Am Himmel sieht man bei einer Peanut Shell kurz hintereinander zwei typische Kugelbomben-Sternbuketts, z.B. Peonies und Chrysanthemen. Seltener werden Peanut Shells mit drei Bomben oder zwei verbundene Bomben mit zusätzlichen Aufstiegseffekten verwendet.

Bei Feuerwerken traditioneller asiatischer Art werden oft mehrere Kugelbomben mit nur einer Ausstoßladung zusammen aus einem Rohr geschossen, die jedoch nicht miteinander verbunden sind. Der Effekt einer Peanut Shell kommt solchen Mehrfach-Abschüssen nahezu gleich.